Oktober ist der Monat der gesunden Augen bei IhreLinsen. Erfahren Sie von unseren Experten, wie Sie Ihre Augen am besten pflegen und profitieren Sie von unseren wöchentlichen Rabatten!

Anmelden

6 Tipps zur Vorbeugung von Alterssehschwäche

/

Verfasst von Leonie Bauer am 02. 12. 2020

Letze Woche haben wir darüber berichtet, was Presbyopia ist (Alterssehschwäche). Wie Sie gelesen haben, ist es etwas, was man nicht vermeiden kann, weil die Presbyopia einfach mit dem Alter kommt. Die Anzeichen können wir aber lindern oder aufschieben, wenn wir bestimmte präventive Maßnahmen einhalten.

Hier sind 6 Tipps, die wir für Sie zusammengestellt haben:

  1. Ausreichende Beleuchtung

    Wenn Sie elektronische Geräte benutzen (Smartphone, Tablett, Computer, TV), ist es gut einen Raum zu wählen der ausreichend Lichtzufuhr hat. Wenn in dem Raum, in dem Sie sich aufhalten die Beleuchtung zu dunkel ist, ist das Licht des Geräts zu intensiv, was bis zu Augenschmerzen führen kann.
  2. Augenjoga

    Nach jeder Stunde intensiver Arbeit z.B. am Computer, gönnen Sie Ihren Augen etwas Pause. Sie können auch Augenjoga anwenden, z.B. von links nach rechts, von oben nach unten, diagonal oder schnell wechseln in die Nähe und Ferne zu sehen.
  3. Regelmäßige Kontrollen beim Augenspezialisten

    Mindestens einmal im Jahr empfehlen wir eine Kontrolle beim Augenspezialisten. Wenn irgendwelche Anzeichen eines Sehfehlers festgestellt werden, kann der Augenspezialist sie gleich bei der Entstehung behandeln.
  4. Richtige Entfernung beim Lesen

    Die empfohlene Entfernung beim Lesen eines Buches sind ca. 40 cm, bei der Benutzung von elektronischen Geräten sogar 70–100cm.
  5. Augentropfen

    Sollen Sie das Gefühl müder oder zu trockener Augen haben, benutzen Sie Augentropfen. Ihre Augen werden ausreichend befeuchtet und benetzt.
  6. Vitamine und Mineralstoffe

    Damit Ihre Sehkraft gesund und scharf bleibt, ist es wichtig vor allem A und D Vitamine einzunehmen, da Sie dadurch die Sehschärfe verbessern und das Risiko einer Entzündung der Netzhaut minimieren können. Es gibt aber auch Mineralstoffe die die Sehprobleme etwas aufschieben können, wie z.B. Selen, Magnesium, Calcium oder Zink.

Gefällt Ihnen dieser Artikel? Mit Freunden teilen.

Verpassen Sie keine Neuigkeiten.

Zum Newsletter anmelden!

Kommentare

    Bisher keine Kommentare...

    * sind Pflichtfelder

    meistverkaufte Produkte