Oktober ist der Monat der gesunden Augen bei IhreLinsen. Erfahren Sie von unseren Experten, wie Sie Ihre Augen am besten pflegen und profitieren Sie von unseren wöchentlichen Rabatten!

Anmelden

Weiche Kontaktlinsen: was Sie dazu wissen müssen

Jakub Odcházel

Medizinisch geprüft von Jakub Odcházel, Chef-Optiker bei IhreLinsen, am 20. 07. 2018
Verfasst von Leonie Bauer

Weiche Kontaktlinsen schmiegen sich besonders angenehm an das Auge an, werden kaum als störend empfunden und sind besonders flexibel, so dass sie sich auch für sportliche Aktivitäten besonders gut eignen. Weiche Kontaktlinsen sind zudem größer als harte Kontaktlinsen und sitzen so fester auf dem Auge.

Wer sollte weiche Kontaktlinsen tragen?

Weiche Kontaktlinsen sind ideal, wenn Sie empfindliche Augen haben oder Kontaktlinsen suchen, die einen besonders festen Sitz versprechen. Auch bei Aktivitäten im Freien mit Umwelt- oder Feinstaubbelastung sind weiche Kontaktlinsen die bessere Wahl, da zwischen Linse und Hornhaut kein Platz für Fremdkörper ist. Harte Linsen hingegen schwimmen auf der Tränenoberfläche und ermöglichen Partikeln so, sich in den Raum zwischen Linse und Hornhaut zu setzen.

Welche weichen Kontaktlinsen bei trockenen Augen?

Weiche Kontaktlinsen verfügen über einen besonders hohen Wassergehalt. Das Wasser verdunstet jedoch bei zu langem Tragen, so dass die Linse die Feuchtigkeit aus dem Auge herauszieht. Dies kann nicht nur zu trockenen Augen führen, sondern bei bestehenden Problemen mit trockenen Augen Reizungen verursachen. Bei trockenen Augen sollten weiche Kontaktlinsen daher einen geringen Wasserwert aufweisen und zudem nicht zu lange im Auge verbleiben. Idealerweise nur dann, wenn sie wirklich gebraucht werden (beispielsweise Sport).

Wie pflegt man weiche Kontaktlinsen?

Wie weiche Kontaktlinsen am besten gepflegt werden, können Sie der Gebrauchsanweisung der Kontaktlinsen entnehmen. Wichtig ist, dass die Reinigung und Pflege stets mit gewaschenen und fusselfreien Händen stattfindet, um nicht noch mehr Keime und Bakterien auf die Linse zu bringen.

Die weiche Linse wird zuerst mit einer Lösung gereinigt, anschließend mit einer Kochsalzlösung behandelt, um alle Reiniger-Reste rückstandslos entfernen zu können. Die Desinfektion kann dann in einem Aufbewahtungsbehälter mit einer speziellen Aufbewahrungs- und Desinfektionslösung über mehrere Stunden erfolgen.

Warum können weiche Kontaktlinsen Risiken bergen?

Weiche Linsen sind größer als harte Linsen und bedecken so einen großen Teil vom Auge. Dies kann jedoch dazu führen, dass die Sauerstoffversorgung darunter leidet und auch Partikel nicht über die Tränenflüssigkeit entfernt werden können. So entstehen schnell Reizungen oder auch Entzündungen. Daher ist es besonders wichtig, dass die Linsen korrekt angepasst und nicht länger als notwendig getragen werden. Zudem sollten die Augen ohnehin zwischendurch immer wieder durch das Tragen einer Brille entlastet werden, um die Sauerstoffversorgung und den Abtransport von Stoffwechselprodukten möglich zu machen.

Was kosten weiche Kontaktlinsen?

Weiche Kontaktlinsen sind aufgrund ihres Materials günstiger als harte Kontaktlinsen. Der genaue Preis ist von der Marke abhängig, online sind weiche Kontaktlinsen jedoch meist günstiger als beim Optiker. Möchten Sie die weichen Kontaktlinsen oft einsetzen, sparen Sie beim Kauf von Monatslinsen mehr Geld ein, als wenn Sie zu Tageslinsen greifen. Diese lohnen sich nur, wenn Sie unregelmäßig (beispielsweise nur zum Sport) die Linsen nutzen.

Wie kann man weiche Kontaktlinsen einsetzen?

Um weiche Kontaktlinsen einsetzen zu können, sollten zuerst die Hände gründlich gewaschen und mit einem fusselfreien Tuch getrocknet werden. Nun legen Sie die feuchte Kontaktlinse auf den trockenen Finger und prüfen, ob die Kontaktlinse richtig herum liegt. Die Wölbung sollte wie ein Teller aussehen. Ziehen Sie nun mit der anderen Hand das Oberlid nach oben und mit dem Mittelfinger der Hand, in welcher sich auch die Kontaktlinse auf dem Zeigefinger befindet, nach unten. Jetzt kann die Kontaktlinse einfach auf das weit geöffnete Auge aufgelegt werden. Kreisen Sie anschließend ein wenig mit den Augen, so dass sich die Linse auf die richtige Position verschiebt.

Wie entfernt man weiche Kontaktlinsen am einfachsten?

Zum Entfernen der weichen Kontaktlinse ist erneut das Reinigen der Hände mit Wasser und Seife wichtig. Nun ziehen Sie das Oberlid nach oben und das Unterlid nach unten. Die andere Hand formt nun mit Daumen und Zeigefinger eine Art Zange, so dass Sie die weiche Linse von außen zusammenschieben und so leicht entfernen können.

Möchten Sie die weiche Kontaktlinse mit langen Fingernägeln entfernen, nutzen Sie statt dem Zangengriff den Zeige- und Mittelfinger, formen Sie damit ein V und schieben Sie so (die Innenfläche der Hand Richtung Gesicht) die Linse zusammen.

Gefällt Ihnen dieser Artikel? Mit Freunden teilen.

Verpassen Sie keine Neuigkeiten.

Zum Newsletter anmelden!

Kommentare

    Bisher keine Kommentare...

    * sind Pflichtfelder

    meistverkaufte Produkte