Oktober ist der Monat der gesunden Augen bei IhreLinsen. Erfahren Sie von unseren Experten, wie Sie Ihre Augen am besten pflegen und profitieren Sie von unseren wöchentlichen Rabatten!

Anmelden

Make-up und Kontaktlinsen - Was ist zu beachten?

Gut sehen und gut aussehen? Ja, das passt zusammen! Nur weil Sie Kontaktlinsen tragen, heißt es nicht, dass Sie sich nicht schminken dürfen. Wir stellen Ihnen ein paar Regeln vor, die Kontaktlinsenträger beim Schminken beachten sollten.

Regel 1: Schminke auftragen

Setzen Sie vor dem Make-up Auftragen unbedingt Ihre Kontaktlinsen ein. So können Sie sich im Spiegel scharf genug sehen und erzielen ein akkurates Ergebnis. Des Weiteren vermeiden Sie potentielle Entzündungen. Denn Rückstände von Mascara, Lidschatten oder Puder, welche möglicherweise während des Einsetzens der Kontaktlinsen durch die Berührungen im Gesicht und Auge entstehen, gelangen so nicht ins Auge.

Einige Frauen schaffen sich sogar eine Brille für das Schminken an. Nach dem Schminken werden die Kontaktlinsen eingesetzt, es genügt aber schon die noch nicht ganz eingetrockneten Wimperntusche nur leicht zu streifen, um Entzündungen hervorzurufen.

Setzen Sie vor dem Make-up Auftragen unbedingt Ihre Kontaktlinsen ein, sonst passiert Ihnen vielleicht das!


Regel 2: Qualität der Kosmetikprodukte

Welche Kosmetik sollten Sie am besten wählen, damit sie zu den Kontaktlinsen passt? Im Idealfall ist sie mit dem Zusatz „ophthalmologisch getestet“ versehen, es heißt aber nicht, dass die Kosmetikprodukte ohne diesen Zusatz von keiner guten Qualität ist und entsorgt werden muss.

Es empfiehlt sich weiterhin die Kosmetik regelmäßig zu wechseln sowie die Utensilien! Tauschen Sie am besten durchschnittlich Ihr Mascara einmal im Monat, den Eyeliner einmal in drei Monaten und den Lidschatten alle sechs Monate aus. Die Situation müsste einigen bekannt sein, wenn eine ältere Wimperntusche anfängt leicht zu bröseln, welches wiederum die Gefahr erhöht in Berührung mit der Kontaktlinse zu kommen.

Regel 3: Abschmink-Routine

Hier ist die Reihenfolge umgekehrt. Also: Zuerst die Kontaktlinsen absetzen und dann vorsichtig, am besten mit hypoallergenen Mitteln, die Schminke entfernen. Ideal dafür ist auch ölfreies Waschgel. Und denken Sie daran noch die Reinigung Ihrer Kontaktlinsen anzuschließen.

Weiterhin möchten wir Ihnen ans Herz legen, niemals ohne sich abzuschminken ins zu Bett gehen. Sicherlich, wenn man von einer Party, kurz vor dem Sonnenaufgang nach Hause kommt, möchte man einfach nur noch ins Bett fallen. Sie sollten aber alle Ihre Kräfte noch sammeln und die Augen abschminken. Manche denken vielleicht, das eine Mal wird schon nichts passieren. Aber das Risiko, dass kleine Partikel des Make-Ups ins Auge gelangen ist sehr hoch. Es genügt nur das Gesicht während des Schlafs in das Kissen zu drücken oder die Augen nach dem Aufwachen kurz zu reiben. Dann wiederholen sich die bereits beschriebenen Risiken wie gereizte Augen und mögliche Entzündungen.

Gefällt Ihnen dieser Artikel? Mit Freunden teilen.

Verpassen Sie keine Neuigkeiten.

Zum Newsletter anmelden!

Kommentare

  • Tina

    Hey, was für ein toller Bericht. Ich kann bei Kontaktlinsen nur eine Wimpernverlängerung empfehlen. Ich sage dir warum eine Wimpernverlängerung viel hilfreicher ist als alles andere. Man spart sich in der Früh enorm viel Zeit beim Tuschen und Abends das selbe beim Abschminken. Ich gehe oft ungeschminkt außer Haus und sehe mit meiner Wimpernverlängerung immer top gestylt aus.

    Liebe Grüße
    Tina von Wimpernverlängerung Salzburg

    Antworten
    • Ilona
      IhreLinsen.at

      Hallo Tina, vielen Dank für Ihr Feedback. Mit der Wimpernverlängerung ist
      es auch eine gute Lösung :)


      Antworten

* sind Pflichtfelder

meistverkaufte Produkte